Kreditlexikon

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z


Zinsrechner


Zinsrechner erleichtern im Zeitalter des World Wide Web die Zinsbelastungen für Kredite und Sparanlagen vor der Unterschrift des Vertrages zu berechnen. Unterschieden wird zwischen Multizinsrechnern, Baufinanzierungszinsrechnern und Zinsrechnern, die den effektiven Jahreszins berechnen können. Anhand des Zinsrechners kann der Kreditnehmer Kredite einfach miteinander vergleichen. Aber auch der Sparer kann mit einem Zinsrechner schnell ermitteln wo er sein Geld gewinnbringend anlegen kann.


Verschiedene Zinsrechner

Mittlerweile kann man als Verbraucher auf eine Vielzahl verschiedenster Zinsrechner zurückgreifen. Neben den schon erwähnten Zinsrechnern, gibt es Zinsrechner, die Zinsen für eine einmalige Geldanlage berechnen, Zinsrechner für regelmäßige Sparanlagen, Zinsrechner die Tagesgeldkonten und Festgeldkonten vergleichen oder auch Zinsrechner, die universelle Rendite berechnen.


Mit einem Verzugszinsrechner kann der Kreditnehmer die Höhe seiner Verzugszinsen berechnen, wenn er mit der Tilgung seiner Kreditrate in Verzug geraten ist. Der Verzugszinsrechner legt dabei den jeweilig aktuellen Basiszinssatz zugrunde. Da Verzugszinsen nicht pro Monat oder Jahr berechnet werden, sondern immer nur für den Zeitraum des Verzuges, muss der Kreditnehmer in diesem Fall genau wissen ab welchem Datum der Verzug eingetreten ist.


Kriterien des Kreditrechners


Unabhängige Zinsrechner

Zinsrechner sind sowohl bankenunabhängig als auch bankenabhängig vorhanden. Mit einem bankenunabhängigen Zinsrechner kann der anhand eines individuellen Zinssatzes den Ertrag oder den Zins für einen Kredit berechnen. Mit einem bankenabhängigen Zinsrechner, der in der Regel zwischen bonitätsabhängigen und bonitätsunabhängigen Kreditangeboten unterscheidet, erhält der Kreditnehmer eine Übersicht verschiedener Kreditangebote jeweils mit Angabe der Bank. In diesem Fall kann er sofort online ersehen, welche Bank das für ihn günstigste Kreditangebot anbietet.

Die Zinsberechnungsmethode für Sparanlagen sollte so eingerichtet sein, dass Zinseszinsen berücksichtigt werden. Legt der Sparer sein Geld beispielsweise für 5 Jahre an und erhält eine jährliche Zinsgutschrift, wird ab dem zweiten Jahr der Zins erneut verzinst.



Vorherige Seite: Zinsgutschrift Nächste Seite: Zinssatz


zurück zur Übersicht